Frühjahrsschau auf dem Bürgerplatz

          

 

e.b./ Mit Messeständen, Verkaufswagen und Holzhütten war der Bürgerplatz und das Bürgerhaus am 14. und 15. April belebt. Die Fachbetriebe hatten zur 21. Frühjahrsschau eingeladen, und über 40 Aussteller präsentierten sich in Echings Mitte. Für viele Aussteller gehört die Messe zu ihrem festen Jahrestermin, und nicht immer ist der Verkauf das Wichtigste. Bestehende Kontakte pflegen und sich den Besuchern mit neuen Produkten vorzustellen, ist oft das Ziel der Ausstellung. In den Geschäftsräumen wird oft sachlich verhandelt, auf der Messe wird mehr die freundliche Unterhaltung gepflegt. So war im Bürgerhaus bei den Ständen der Finanzinstitute und dem Gemeindestand reger Zulauf an Besuchern. Auch die Aussteller auf dem Bürgerplatz waren gefragte Ansprechpartner für die Echinger. Die Eching-Ost Firmen IKEA, POCO und der Hagebaumarkt hatten die Bockerlbahn gebucht, um den Pendelverkehr in die Einkaufsmärkte nach Eching-Ost zu gewährleisten. Eine gute Idee, die von vielen Besuchern genutzt wurde. In seiner Eröffnungsrede ging Bürgermeister Thaler auf die Notwendigkeit der wirtschaftlichen Verbindung zwischen Kernort und Gewerbegebiet ein. EFB-Vorstand Markus Scheuch dankte allen teilnehmenden Firmen für ihr Engagement während der Messe und betonte die Notwendigkeit des örtlichen Handels. Zu einer attraktiven Wohngemeinde wie Eching ist eine vielfältige Geschäftswelt ebenso wichtig wie die kommunale Infrastruktur.

 

        

 

Das Zentrum der Messe war die Gastronomie mit dem Sitzbereich in der Platzmitte.  Auch für die Kinder war einiges geboten, neben dem Bogenschießen, dem Kindermalen mit Fr. Kübrich war die Rallye besonders gefragt. Für die Modenschau am Sonntag hatten Lederhosen Ebenhöh und das Modeatelier Maruska chice und tragbare Bekleidung für Sie und Ihn gefertigt. Gestylt von Coiffeur Marketa und ausgestattet mit Sonnenbrillen von Niki-Optik boten die Models eine unterhaltsame Show zum Abschluss der Messe. Leider wurden die Info`s über die Berufsbilder der ausstellenden Betriebe nicht wie gehofft nachgefragt. Die teilnehmenden Firmen hatten kaum Resonanz zu verzeichnen, schade darum. Auch für 2019 soll wieder eine Frühjahrsschau realisiert werden.       (Bilder Liepert/Märzluft)

 

Hier geht's zur Nachlese